Friday, October 22, 2010

Die Coca-Cola Experiment







Ich habe mich entschieden, die Gerüchte der letzten Jahre zu überprüfen und selber dieses Experiment durchzuführen.

Ich habe den Milchzahn von meinem Sohn in ein Glas Cola getan und jeden Tag, über 2 Wochen ein Bild gemacht*, später nur noch alle paar Tage.

Hin und wieder habe ich ihn mit Zahncreme und Zahnbürste gereinigt, und die Cola durch neue ersetzt.
Für das Experiment habe ich Coca Cola benutzt, weil diese die beliebteste ist.
Die Ergebnisse können sie sich unten ansehen.


* Ich habe die Fotos morgens gemacht, an einem Fenster, wenn möglich bei Tageslicht. Desshalb ist der Farbton und das Licht nicht immer gleich. Ich habe versucht mit Photoshop die Weiß-Balance zu korigieren. Ich habe weißes Kopierpapier als Referenz benutzt. Ausserdem habe ich den Kontrast und die Belichtung angepasst, um kleine Details besser sichtbar zu machen.


0. Tag

So sah der Zahn vor dem Experiment aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte..




1. Tag

Am ersten Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Ich denke, die braune Schicht ist deutlich sichtbar.



2. Tag

Am zweiten Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Die braune Schicht wird dicker.


.
3. Tag

Am dritten Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
An den Kanten ist er bereits schwarz. Die braune Schicht bedeckt den Zahn komplett.









Dann habe ich ihn mit Zahnbürste und Zahncreme geputzt.

Das Ergebnis von zwei minütigem Putzen ist deutlich sichtbar.
Der Zahn ist nicht mehr so weiß, wie vor dem Experiment, und die Kanten sind dunkelbraun gefärbt.
Ich habe ihn getrocknet, das Foto gemacht, und neue Cola über ihn gegossen..


4. Tag

Nach dem vierten Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Die braune Schicht bedeckt ihn viel schneller als vorher. An der unteren Seite ist sie stärker als auf der oberen Seite. Es ist nicht sicher,das die braune Schicht von der Cola stammt oder ob hinter der sich gelösten weißen Schicht eine braune befindet.
wir werden es nach dem nächsten Putzen sehen.



5. Tag

Nach dem fünften Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Die braune Schicht wird dicker.
Es sieht so aus als ob die Cola unterschiedlichen Einfluss auf die Wurzel und den Zahnschmelz hat. Am Zahnschmelz ist sie weniger und dünner, an der Wurzel ist sie klebriger und härter



6. Tag

Nach dem sechsten Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Es ist kein großer Unterschied zum Vortag erkennbar. Die braune Schicht sieht etwas dicker aus.



7. Tag

Nach dem siebten Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Die braune Schicht wird dicker, besonders an den Kanten der Wurzel aber auch auf dem Zahnschmelz.






8. Tag

Nach dem achten Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Auf den ersten Blick ist der Unterschied zum Vortag nicht groß.






Aber nach dem Putzen kann man sehen das der Zahnschmelz dünner wird und weniger vom Zahn bedeckt. Von den Stellen, die nicht vom Zahnschmelz geschützt waren, konnte ich die braun/schwarze Schicht nicht entfernen, auch nicht mit starkem Putzen.
Die Kanten sind mehr gezackt, an der vergrößerten Stelle, sieht man, das ein "großes" Stück herausgebrochen ist. Wahrscheinlich war das Stück dünner und ist beim Putzen herausgebrochen.
Die ganze Oberfläche der Wurzel, sieht aus wie ein Schwamm. Überall sind kleine Löcher.






9. Tag

Nach dem neunten Tag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Die braune Schicht ist noch dünn. Daher können wir sehen, dass die Cola das meiste vom Zahnschmelz aufgelöst hat.
Bis zu diesem Punkt hat die Cola den Zahnschmelz fast vollständig aufgelöst und die anderen Teile des Zahns, wo kein Zahschmelz mehr ist stark verfärbt.


Dann habe ich den Zahn wieder geputzt, um besser sehen zu können.
Wir können sehen das die Cola den Zahnschmelz nicht stark gefärbt hat, ihn aber weiter aufgelöst hat.







10. Tag

Nach dem zehntenTag sah der Zahn so aus. Ich machte das Foto nachdem ich den Zahn abgespült und getrocknet hatte.
Weil ich gestern auch geputzt habe ist die Schicht noch sehr dünn.






Nach dem Putzen können wir sehen, das der Schmelz, wo er noch da ist, durchsichtig ist.
An der Wurzel sind Stellen die veräzt aussehen.





11. Tag

Nach dem elften Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.
Von jetzt an werde ich den Zahn jeden Tag putzen, weil die dünne braune Schicht es schwieriger macht, Veränderungen zu sehen.
Die Wurzel wird immer gezackter und der Zahnschmelz ist fast vollständig verschwunden, nur noch ein kleines Stück an der linken unteren Ecke.





12. Tag

Nach dem zwölften Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.
Kein Unterschied zu gestern, auch der Zahnschmelz ist nicht weniger geworden.





13. Tag

Nach dem 13. Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.
Keine großen Veränderungen.
Der Zahschmelz ist jetzt verschwunden und der ganze Zahn ist braun gefärbt.





16. Tag

Weil die Veränderungen nur noch langsam voran gehen, werde ich nichtmehr jeden Tag ein Foto machen.
Nach dem 16. Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.
Der Zahn ist dunkler geworden. Die Kanten sind inzwischen schwarz und die Farbe lässt sich durch putzen nicht mehr entfernen.





20. Tag

Nach dem 20. Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.
Die Veränderungen sind minimal. Die gezackten Ecken der Wurzel sind verschwunden. Ich kann nicht sagen ob sie von der Cola aufgelöst wurden oder ob ich sie beim Putzen abgebrochen habe.





26. Tag


Nach dem 26. Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.
Es ist so dunkel das ich mehr Licht brauche um die Unterschiede sichtbar zu machen. Es gibt keine große Veränderung. Mir ist aufgefallen das ein Stück fehlt. Es ist besser sichtbar auf dem vergrößerten Bild.





31. Tag

Nach dem 31. Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.
Es gibt keine deutliche Veränderung. Vielleicht ist die Beschädigung größer geworden, aber das kann auch ein Lichteffekt sein. Die Oberfläche sieht jetzt glatter aus als in der zweiten Woche, da wirkte sie eher rau.





35. Tag

Nach dem 35. Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.

Keine Veränderung.




41. Tag

Nach dem 41. Tag sah der Zahn so aus. Ich habe ihn abgespült, geputzt und getrocknet.

Wieder.... keine Veränderung. - anscheinend !!!!!

Wenn wir uns nur auf die OPTISCHEN Veränderungen konzeitrieren, entgehen uns vielleicht andere wichtige Veränderungen. Das passierte mir, über Wochen, Ich achtete auf die sichtbaren Veränderungen des Zahns.
Beim putzen ist mir aufgefallen, dass der Zahn merkwürdig weich ist.


Ich entschied mich einen "Härtetest" zu machen

Als erstes, klemmte ich den Zahn in eine Wäscheklammer an den Endpunkten, wo der Hebel am größten ist, um zu sehen was passiert. Sie zerdrückte die Wurzel. Ich habe ein Foto gemacht.



Ich kann nicht genau sagen wie hoch der Druck der Wäscheklammer ist. Aber er war offensichtlich nicht besonders groß. Es ist ausserdem offensichtlich dass sich ein gesunder Zahn nicht unter dem Druck einer Wäscheklammer verändert.

Ich nahm den Zahn aus der Wäscheklammer und machte ein weiteres Foto. Es is klar sichtbar dass sich die Wurzel in den Zahn gedrückt hat, und die Oberfläche jetzt flach ist

Nachdem ich das Foto gemacht hatte, klappte ich die Wurzel wieder aus (mit meinem Fingernagel), und machte ein weiteres Foto. Die Wurzel hat sich verformt ist aber nicht abgebrochen. Der rote Pfeil zeigt den Abdruck der Pinzette, mit der ich den Zahn in die Wäscheklammer eingesetzt habe.

Als zweiten Härtetest, habe ich versucht den Zahn mit einer Nähnadel zu durchbohren. Mit dem Druck meines Daumens, mit mittlerer Kraft, habe ich den Zahn erfolgreich durchbohrt. Die Wurzel ist nicht abgebrochen.


Ich kann nicht sagen ab welchem Tag man den Zahn hätte durchbohren können, aber mit einem gesunden Zahn ist das sicherlich nicht möglich.

Hier kann man sehen wo die Nadel eingedrungen ist.

Und hier kam sie wieder heraus.

Also...

Nach 41 Tagen, können wir sagen, dass der Zahn seine wichtigste Eigenschaft verloren hat, seine Härte . es ist möglich das es früher passiert ist, aber ich kann nicht sagen wann.

Es sieht so aus als ob sich das Material des Zahns verändert hat. Der Knochen ist verschwunden, und was zurück geblieben ist, ist viel weicher.

Nach all dem, nehme ich an, dass das Gerücht im Internet wahr ist, welches sagt das sich ein Zahn, der in Cola eingelegt wird, aufgelöst wird,

Das Versuchsobjekt kann nicht mehr "Zahn" genannt werden. Nur die Form erinnert uns, was es mal war. seine wichtigsten Eigenschaften und sein Material sind es nicht.

Was ist eigentlich das Material?

Vielleicht wissen es nur diese paar Menschen, die das Geheimnis der Zutaten von Coca Cola kennen.






Tag 52.

Das Experiment erreicht sein letztes Kapitel.
Das ist das letzte Mal, dass ich den Zahn putze. Ich war überrascht, das die Zeichen des Härtetests, fast verschwunden waren. Die Falten auf der Wurzel, nach dem Falten sind ganz verschwunden Und das Loch war nur sehr schwer zu finden






Mit einem Teppichmesser habe ich den Zahn in 2 Teile geschnitten. Das Messer ging ohne Wiederstand durch. Trotz meinen Bemühungen habe ich es nicht geschafft, ihn in zwei gleich große Teile zu schneiden.





In der Mitte des linken Stücks ist ein helleres Stück, vielleicht der letzte Rest des Knochen, an dem mein Messer abgerutscht ist.





Das ist der Querschnitt des größeren Stücks,
Ich finde, das ist ein sehr guter Querschnitt von einem Zahn, trotz der unnatürlichen Farbe. Vielleicht kann ein Zahnarzt mehr daraus machen.
Unten können wir sehen das die Oberfläche des Schnitts sehr glatt ist. Das zeigt das der Zahn an dieser Stelle sehr weich ist.

Das Experiment ist jetzt beendet.
Jeder kann für sich selbst entscheiden, was er/sie aus diesem Experiment lernt..
Ich würde es fördern, wenn Gäste dieser Seite, dieses Experiment auch mit anderen Getränken (Pepsi, fruit juice, and other drinks) durchführen, um deren Einfluss auf Zähne zu sehen. Es wäre interessant die Ergebnisse zu vergleichen

Danke für Ihre Zeit und ihr Interesse. Bitte komentieren Sie dieses Experiment am Ende der Seite.



Vor 20 000 Jahren

Als Vergleich ist hier ein Zahn der 20 000 Jahre in der Erde lag.












6 comments:

  1. Super interessant! Dieses Experiment werde ich mit meinen Kindern (in vereinfachter Form) wiederholen. Übrigens besteht ein Zahn selbst nicht aus Knochen, sondern hauptsächlich aus dem anorganischen Hydroxylapatit - das ist viel härter noch als Knochen (im Zahnschmelz sind 97% davon enthalten, im Zahnbein 72% und im Knochen so etwa 50%).

    ReplyDelete
  2. You're comparing a milk tooth (with no enamel) to a permanent tooth (photo at the end). Also, you are replacing the cola every day and leaving the tooth in contact with it for hours, which would never happen in someone's mouth. If you do the same experiment with lemonade, the tooth will become soft much faster. Coca-cola actually has very low acidity compared to natural fruit juice.

    ReplyDelete
  3. Interesting. People has different types of teeth.


    morris plains

    ReplyDelete
  4. Interesting. I made a similar experiment, with somewhat different results:

    http://www.aass.oru.se/~tpy/texts/tooth-in-coca-cola/index.html

    ReplyDelete
  5. How much of a coca cola did you use? Did you simply pour down the cola then put the tooth in a glass of cola? I believe this is not to be concluded as something that would happen to our teeth. The difference is that the tooth you experimented was no longer attach to the living tissues that keep it healthy and living. For more info: http://www.godental.ca/

    ReplyDelete
  6. https://www.youtube.com/watch?v=HdjkKugaY9U&list=UUj1omtKNhpkuMIbG8H4W3JQ

    ReplyDelete